Der Pussy-Preis 2016 geht an Niels Ruf !

11. März 2016

Der für seine ruppige und beleidigende Art bekannte Moderator Niels Ruf (den ich bisher eigentlich cool fand) wurde gestern in einem Kölner Hotel von dem Comedian Atze Schröder leicht durchgeschüttelt und verbal auf den Topf gesetzt.

Zwar ging die Attacke von dem angetrunkenen Atze Schröder aus, aber Niels Ruf wurde nach eigenen Angaben NICHT verletzt und brauchte auch keinerlei ärztlicher Versorgung.
Hotelgäste schlichteten den Streit und Niels Ruf verlies das Hotel.

Was macht der sonst so taffe und sein Rüpel-Image pflegende Niels Ruf – er ruft die Polizei, um gegen Atze Schröder Anzeige zu erstatten, der schon im Bett war, als die Polizei erschien.
Das ist so was von Tuntenhaft von Niels Ruf, dafür gebührt ihm der Pussy-Preis!

Offensichtlich hat Niels Ruf aus der Ferne gegen Atze Schröder mal mächtig ausgeteilt. Im Angesicht zu Angesicht hat er dann aber die Flucht ergriffen. Denn Atze ist jemand, der die Dinge auch Auge in Auge klärt …

Na ja, heute Abend bei “LETS DANCE” auf RTL kann Niels Ruf sich ja als Tanz-Bär wieder richtig männlich geben

  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter